Jagdhundetraining für Nichtjäger

Sie haben einen kleinen oder großen Jäger zu Hause?

. Jagdundetraining für Nichtjäger ist eine spannende Reise in die Welt unserer Hunde. Einen jagdlich interessierten Hund zu haben, kann sehr belastend sein. Der Hund ist unaufmerksam, verschwindet im Wald, ist nicht mehr abrufbar. Ständig ist seine Nase auf Empfang. Wo liegen also die Freiheiten und Grenzen eines solchen Hundes im Alltag?

Wie kann man dem Hund das abgewöhnen? Abgewöhnen kann man einem Hund dieses Verhalten nicht. Vielen Hunderassen wurde dieses Verhalten angezüchtet. Ebenso ist das Jagdverhalten auch ein natürlicher Instinkt unserer Hunde. Wir sollten also unseren Fokus in eine andere Richung setzen.

Es wird in diesem Kurs mit diesem Jagdverhalten gearbeitet. Wie schaffe ich es meinen Hund von seinem Fixieren bestimmter Dinge, sein Wittern nach Beute zu kontrollieren?

Ein sehr intensiver Kurs erwartet Sie hier. Um Jagdverhalten kontrollieren zu können, bedarf es einem intensiven Training um auch das Gelernte bei Mensch und Hund zu festigen. Wir üben an verschiedenen Orten und steigern auch den Ablenkungsgrad für den Hund. Weitere Inhalte sind:

  • den Hund lesen können
  • Wildtierkunde für den Alltag mit Hund
  • Möglichkeiten von Jagdersatz
  • Grenzen setzen und erhalten
  • Rückpfiff, Impulskontrolle
  • Körpersprache
  • Entfernungsradius kontrollieren und bestimmen

das sind nur einige Punkte aus diesem intensiven Workshop.

Eine Schleppleine sollten Sie unbedingt für diesen Kursus mitbringen. Geeignete Leinen können Sie auch bei mir erhalten.

Damit dieses Training wirklich intensiv und individuell bleibt, trainiere ich mit höchstens 2 Mensch – Hundeteam

Kosten:  55,- für Einzeltraining

Bitte melden Sie sich telefonisch an unter der Nummer 0163 8960 263 oder benutzen Sie das Formular zur Anmeldung.

 

 

Kommentare sind geschlossen