warum keine Welpengruppe?

warum bieten wir keine Welpengrupppen an?

Wir haben die Welpengruppe komplett aus unserem Programm genommen. Neue Inhalte sollten beim Hund ohne Ablenkung eingeübt werden. Ein Aufbau neuer Signale sollte daher im Einsatztraining ohne weiterer Ablenkung eingeführt werden.

Hundekontakte finden wir reichlich überall. Und da gibt es auch Kontakte ohne Leine mit sehr sozialen Hunden aller Rassen und jedem Alters.

Lernt der Welpe, es gibt eine große Sause, wenn er mit anderen Hunden herum tollt, wird es ihm schwerfallen sich später nur auf seinen Menschen zu konzentrieren.

Leider werden in den Hundegruppen schon Grundsteine für Mobbing gelegt. Die Hunde fletschen die Zähne, überrennen sich. Die Hundehalter erfreuen sich eines tollen Spiels bei den Hunden, übersehen dabei aber auch den Stress dem ihr Hund ausgeliefert ist.

Selbstverständlich haben Welpen Spaß beim Kontakt mit Gleichaltrigen. Unnatürlich ist es allerdings, unterschiedliche Welpen, die nicht miteinander verwandt sind und physisch sowie psychisch sehr verschieden sind, zu einer „Party“ zusammenzubringen.

Bitte bedenken Sie diese Punkte ! Eine Welpengruppe ist nicht nur spielen, auch wenn wir das gerne so aus menschlicher Sicht so hätten.

Wie bringt man denn aber nun seinem Hund ein gutes Sozialverhalten bei?

Verabreden Sie sich mit erwachsenden Hunden die souverän sind.

Bleibhund geht ein Stück mit Ihnen und Ihrem Welpen. Wir zeigen Ihnen wie Sie Ihren kleinen Welpen auf das Leben in der großen Welt spielerisch vorbereiten.

 

Wir unterstützen Sie bei:

  • Fragen zur Stubenreinheit
  • Management zu Hause
  • Leinenführigkeit
  • Aufbau und Stärkung der Beziehung
  • Erfahrungen sammeln in der Stadt, beim Einkaufen, im Wald
  • Beantwortung von vielen Fragen die Ihnen wichtig sind
  • 1 Hausbesuch von 65- kann zugebucht werden.
  • Einzelstunde 55.-

Hier erhalten Sie noch Unterstützung für den täglichen Umgang mit dem Welpen.

Kommentare sind geschlossen